Dr. oec. troph. Maike Groeneveld

Mehr als Ernährungsberatung

Ernährungskompetenz in Bonn

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie mein Gast sind. Eine reich gedeckte Tafel mit Ernährungsthemen erwartet Sie.

Wir sind umgeben von Ernährungsinformationen. Kaum ein Tag vergeht, ohne dass uns in den Medien neue Diäten oder erstaunliche Ergebnisse aus Ernährungsstudien aufgetischt werden. Während vor kurzem noch Diäten ohne Kohlenhydrate angesagt waren, ist es heute das Intervallfasten. Und in der Werbung sieht man lauter superschlanke Menschen, die „Gesundes naschen“ oder sich die Diätsuppe genussvoll vom Finger lecken. Fragen Sie sich auch manchmal, was man da noch glauben soll?

Beim Einkauf im Supermarkt stehen wir vor endlosen Regalen mit Lebensmitteln, die angeblich besonders gesund sein sollen. Formulierungen wie „senkt den Cholesterinspiegel“, „trägt zu einer normalen Sehkraft bei“ finden sich auf vielen Produkten. Der neueste Trend: „ohne Gluten“ und „ohne Laktose“. Ist das wirklich gesünder? Blicken Sie da noch durch?

Ich möchte Sie darin unterstützen, fundierte Ernährungsentscheidungen treffen zu können, denn als Ernährungswissenschaftlerin beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit diesen Themen. Ich berate und begleite Sie, wenn es darum geht, kluge Lösungen für Ihre Ernährungsthemen zu finden. Ich biete

  • zielorientierte Ernährungsberatung, die Raum lässt für Individualität und Lebensfreude
  • informative Texte, die Ernährungsthemen erfrischend klar auf den Punkt bringen
  • interessante Vorträge, die alle Sinne ansprechen und Freude an Ernährungsthemen vermitteln.

Ich unterstütze Sie mit meiner Kreativität und meinem ernährungswissenschaftlichen Know-how!
Erfahren Sie mehr über mich und mein Tun. Rufen Sie mich gerne an, wenn Sie Fragen haben.

Aktuelles zur Corona-Pandemie >>>

Liebe Patientinnen und Patienten,

Ihre Gesundheit und die Gesundheit meiner Mitarbeiterinnen sind meine höchste Priorität.
Zum Schutz vor der Corona-Pandemie und als Teil meiner gesellschaftlichen Verantwortung, ist meine Praxis derzeit nur "bedingt" geöffnet.

Ich biete meine Beratung weiterhin persönlich an. Jedoch maximal zwei Patienten pro Tag und ausschließlich mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen wie z.B. Mundschutz, Mindestabstand etc.

Zu Ihrem und zu meinem Schutz möchte ich Sie um ein paar Verhaltensregeln beim Besuch meiner Praxis bitten.

Bitte verzichten Sie auf einen Besuch in der Praxis, wenn Sie auch nur leichte Krankheitszeichen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen, Geruchs- oder Geschmackseinschränkungen oder Fieber haben oder wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer an Covid 19 erkrankten Person hatten.

Bitte legen Sie einen Mund-Nasenschutz an bevor Sie die Praxis betreten.
Bitte waschen Sie sich nach dem Betreten der Praxis die Hände. Frische Handtücher liegen für Sie bereit.
Getränke kann ich Ihnen derzeit leider nicht anbieten. Bitte bringen Sie bei Bedarf eigene Getränke mit.

Neben der persönlichen Beratung biete ich meine Beratung aktuell auch gerne telefonisch oder videobasiert an. Bei Interesse vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 0228 / 90 91 93 71. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Es ist für uns alle eine außergewöhnliche Situation, die ganz neue Herausforderungen mit sich bringt. Ich bitte deshalb um Verständnis, wenn nicht alles so läuft wie gewohnt.

 

 

 

 

 

Die Kürbis Saison

Es ist nicht zu übersehen: Der Herbst ist da, nur noch wenige Blätter hängen an den Bäumen. Mit dem Herbst halten auch die Kürbisse wieder Einzug in unsere Küchen. Die bunten Riesen lassen sich auf vielfältige Art und Weise zubereiten - sogar roh schmeckt der Kürbis z.B. geraspelt in Salaten. Mit seinem süßlich nussigen Geschmack begeistert er nicht nur klassisch als Suppe, sondern ist auch als Ofengemüse oder Currygericht eine köstliche Bereicherung unseres herbstlichen Speiseplans.

Noch dazu ist er kalorienarm, dafür nährstoffreich und sehr gesund. Dem Körper liefert er wichtige Vitamine und Mineralstoffe, Antioxidantien sowie gesunde Ballaststoffe. Es gibt also genug Gründe, den Herbst zur Kürbiszeit zu machen.

Grundsätzlich startet die Kürbissaison zum Ende des Spätsommers im August. Der Höhepunkt liegt dann in den Monaten September bis November. Dann haben wir die Möglichkeit heimische Kürbisse aus regionalem Freilandanbau zu kaufen.

Kürbisse lassen sich gut lagern. An einem kühlen, trockenen Ort sind sie problemlos mehrere Wochen haltbar. Beim Kauf darauf achten, dass der Kürbis fest ist, keine Druckstellen hat und noch seinen Stiel aufweist.

Maike's Küchenlatein

Meine Maxime ist: Essen soll Freude bereiten und Genießen geht auch ohne Riesenaufwand.
Hier finden Sie alles, was ich genussvoll finde:
Rezepte, hilfreiche Tipps aus meiner Küche, kulinarische Fundstücke aus Kunst und Kultur.

Schreibstil und Bücher

In meinen Texten bringe ich ernährungswissenschaftliche Sachverhalte mit einfachen Worten auf den Punkt. Dies gilt für verbraucherfreundliche Texte ebenso wie für wissenschaftliche Stellungnahmen. Mein Anliegen ist, die Texte genau auf die jeweilige Zielgruppe abzustimmen und sie leserfreundlich zu gestalten.

Ich schreibe für Unternehmen, Verlage, Fachgesellschaften und andere Institutionen. Meine Texte finden Sie im Internet und auf Papier in Form von Büchern, Broschüren und Zeitschriftenartikeln. Ich veröffentliche in Fachzeitschriften (z. B. Ernährungs Umschau, Ernährung im Fokus), Medien für Multiplikatoren (z. B. Fachinfos für Ärzte) und für Verbraucher (Broschüren, Internet). Auch drei Bücher zählen inzwischen zu meinen Werken.

Jetzt neu erschienen

Warum Ihr Darm Kartoffelsalat liebt

Der Reizdarm macht Ihnen das Leben schwer? Sie haben schon so einiges ausprobiert, aber die Beschwerden wollen nicht ganz verschwinden? Dann heißt es jetzt „Ran an die Kartoffeln“. Denn Wissenschaftler haben die erstaunliche Wirkung der vernetzten Stärke erkannt, die sich beim Abkühlen in gekochten Kartoffeln bildet. Die ideale Nahrung für die guten Darmbakterien, die dazu beitragen, Ruhe in den Bauch bringen.
Klingt unglaublich? Ist aber wahr – und so lecker!

Fördern Sie Ihre wohltuenden Darmbakterien
- Darmfutter: Welch wertvollen Beitrag Kartoffeln, Gemüse, Haferflocken und sogar die Schale von Äpfeln für Ihr gesundes Mikrobiom leisten.
- Viele praktische Ernährungstipps, um Auslöser von Beschwerden zu erkennen und diese zu lindern.
- 80 leichte Rezepte: Kleine und gesunde Gemüsegerichte und die besten Variationen für leckeren Kartoffelsalat.

Anschrift

Dr. oec. troph. Maike Groeneveld
Praxis für Ernährungsberatung
Kaiserstraße 99
53113 Bonn

Telefon: 0228 / 90 91 93 71
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di. und Do.: 14.00 - 17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung.

Auf Wunsch auch gerne außerhalb der regulären Öffnungszeiten.

© 2020 Copyright Maike Groeneveld • Designed by NetQuake

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.